Schützt vor dem finanziellen Ruin

Sie gehört zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Eigentlich sollte jeder Einzelne bzw. jede Familie eine solche abschließen, die Private Haftpflichtversicherung.

Kinder mitversichert?
Kinder mitversichert?

Diese Art Versicherung ist sehr wichtig, übernimmt sie doch die Kosten von Schäden die vom Versicherungsnehmer, dessen Ehepartner und Kinder verursacht worden sind. Eine Private Haftpflichtversicherung kann vor dem finanziellen Ruin schützen. Wenn man bedenkt, dass es bei größeren Sachschäden oder bei Personenschäden schnell um Millionenbeträge gehen kann, ist man mit der Privaten Haftpflichversicherung gut beraten.

Sinn einer Privaten Haftpflichtversicherung

Eine solche Versicherung ist zwar keine gesetzliche Pflichtversicherung, allerdings wird volljährigen Personen von Verbraucherorganisationen oder der Stiftung Warentest dazu geraten eine solche abzuschließen. Wer vorab mehrere Vergleichsangebote mittels Online-Vergleich einholt, der kann diesbezüglich sehr günstig eine Privathaftpflichtversicherung z.B. bei einer Direktversicherung abschließen.

Höhe der Deckungssumme entscheidend

Aufgrund der relativ günstigen Beiträge und dem vergleichsweise hohen finanziellen Risiko im Schadensfall, sollte man eine Versicherungssumme von mindestens zehn Millionen Euro vereinbaren. Wenn man bedenkt, dass je nach Schaden oder Schadensfall schnell Forderungen in Millionenhöhe entstehen können, sollte man hier nicht unbedingt bei den Beiträgen sparen.

Für wen ist eine Privathaftpflichtversicherung notwendig?

Glasschäden sollten mit abgedeckt sein
Glasschäden sollten mit abgedeckt sein

Vor allem für Fußgänger oder Radfahrer die am Straßenverkehr teilnehmen, letztendlich werden auch Blech- und Glasschäden ersetzt. Wer minderjährige Kinder hat, wer in einer Mietwohnung lebt, wer im Winter für den Gehweg verantwortlich ist, wer Sport treibt und wer regelmäßig im Ausland Urlaub macht. Wichtig ist allerdings immer ein Blick in die Konditionen und daher ein Vergleich ratsam.

Police für Radfahrer und Fußgänger sinnvoll
Police für Radfahrer und Fußgänger sinnvoll

Es gibt hier je nach Versicherungsgesellschaft nämlich erhebliche Leistungsunterschiede wie der Höhe der Deckungssumme oder auch welche Schäden versichert sind. Schäden von Klein- oder Kleinstkinder sind bspw. nicht immer mitversichert, also sollte man besonders darauf achten. Stiftung Warentest hat über 200 Tarife unter die Lupe genommen und verglichen. Für wenige Euro erhält man dort Online den Fachartikel. Gut investiertes Geld, wenn man bedenkt, dass die Police einem vor größeren finanziellen Schlamassel bewaren kann.

Spezielle Versicherungen zur Haftpflicht

  • Wer als Lehrer tätig ist, sollte über eine Diensthaftpflichtversicherung nachdenken. Verursachen beaufsichtigte Kinder Schäden oder passiert Ihnen etwas, dann tritt im Schadensfall die Haftpflicht ein.
  • Wer ein Tier (z.B. Pferd oder Hund) besitzt, für den macht eine Tierhaftpflicht Sinn. Verursacht das Tier einen Schaden, wird immer der Halter zur Kasse gebeten.
  • Wer beabsichtigt ein Eigenheim zu errichten, der benötigt eine Bauherrenhaftpflicht. Kommt jemand auf der Baustelle zu Schaden oder entstehen am Haus der Nachbarn oder Autos Schäden, dann springt die Versicherung ein.
  • Es gibt auch eine Jagdhaftpflichtversicherung.
  • Und eine Motorboothaftpflichtversicherung.
  • Oder wer eine Einliegerwohnung vermietet, der sollte unbedingt eine Grundbesitzer-haftpflichtversicherung abschließen.
  • Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist sogar gesetzlich vorgeschrieben, ohne eine solche Versicherung erfolgt keine Zulassung des Fahrzeugs.
  • Wird eine Tätigkeit zum Beispiel als Wachmann oder Hausmeister ausgeführt, dann wäre es angebracht den Verlust von privaten und beruflichen Schlüsseln mit abzusichern.

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • eine solche Versicherung deckt selbst verursachte Sach- und Personenschäden ab
  • die Familie genießt mit einer einzigen Police Versicherungsschutz
  • bei manchen Policen wird sogar weltweiten Schutz geboten

Nachteile

  • Schäden die wegen der Handlungsweise des Versicherungsnehmers selbst bei ihm verursacht werden, sind nicht versichert
  • vorsätzlich herbei geführte Schäden sind ebenfalls nicht abgesichert
  • nur im Vertrag festgelegte Schadensarten sind versichert
  • besteht höhere Gewalt entfällt ebenfalls die Versicherungspflicht

Fazit

Übernahme von Schadensansprüchen
Übernahme von Schadensansprüchen

Für jede volljährige Person sollte dieser Versicherungstyp eine Selbstverständlichkeit
sein, vor allem wenn man bedenkt für welch geringe Versicherungsprämie alles abgesichert ist. Wer sparen möchte, der schaut nach einer günstigen Direktversicherung der und bevorzugt die jährliche Beitragszahlung, schließlich ist diese wiederum einige Euro preiswerter, als zum Beispiel bei monatlicher Zahlungsweise. Neben einer Berufsunfähigkeitsversicherung zählt eine Private Haftpflichtversicherung zu den wichtigsten Versicherungsarten überhaupt. Schließlich stellt bei dieser Art der Versicherung der Versicherer den Versicherten von begründeten Ansprüchen von Dritten frei. Im Internet findet man zahlreiche Vergleichsportale, diese können ebenfalls zum Online-Vergleich herangezogen werden. Diese bieten eine große Auswahl an Versicherer und bekommen meist im Gegenzug bei Abschluss eine Provision des Versicherungsunternehmens ausgezahlt.

Jetzt Privathaftpflicht-Versicherung bei Tarifcheck.de vergleichen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here