Baufinanzierung

Den Traum vom Eigenheim mit der Baufinanzierung verwirklichen!

Wer von einem Eigenheim träumt, braucht das nötige Kleingeld. Das vorhandene Eigenkapital reicht für den Kauf eines Hauses zumeist nicht aus. Ein Kredit bei einer Bank ist dann meist die beste Lösung. Doch die Baufinanzierung sollte sorgfältig geplant werden, um die finanzielle Belastung so gering wie möglich zu halten. Eigenkapital dient als Sicherheit, da es sich positiv auf die Bonität bei der Kreditvergabe auswirkt.

Grundlagen für die Baufinanzierung

Eigenkapital für die Baufinanzierung
Eigenkapital für die Baufinanzierung

Die Finanzierung für ein Eigenheim kann sich aus drei Säulen zusammensetzen: Eigenkapital, Fremdfinanzierung mit einem Kredit sowie Bausparvertrag. Ein Bausparvertrag ist jedoch nicht immer vorhanden. Wer sich kurzfristig dazu entscheidet ein Haus zu kaufen, kann es also mit Eigenkapital und mit einem Kredit finanzieren. Es ist grundsätzlich möglich, den Kauf eines Hauses völlig ohne Eigenkapital zu finanzieren, doch ist das sehr unsicher und wirkt sich negativ auf die Bonität aus. Für den Kredit werden in diesem Fall unverhältnismäßig hohe Zinsen erhoben. Auch die Raten stellen eine sehr hohe Belastung dar. Wichtig ist daher, genügend Eigenkapital zu besitzen und es für die Finanzierung sinnvoll einzusetzen. Auf die Immobilie wird eine Grundschuld eingetragen. Kann der Kreditnehmer die Tilgung nicht vornehmen, so kann sich die Bank an der Immobilie bedienen.

Planung der Baufinanzierung

Ausgaben im Blick halten
Ausgaben im Blick halten

Eigenkapital ist für den Kauf eines Hauses unerlässlich. Wer ein Eigenheim kaufen möchte, sollte jedoch bei der Verwendung von Eigenkapital berücksichtigen, dass das eigene Budget nicht zu stark strapaziert wird, damit noch genügend Mittel für den Notfall und für unvorhergesehene Ereignisse vorhanden sind. Bei der Planung der Finanzierung kommt es darauf an, die Laufzeit und die monatliche Rate für den Kredit festzulegen. Die monatliche finanzielle Belastung sollte berücksichtigt werden, denn es muss in jedem Monat noch genügend Geld für die laufenden Ausgaben und unvorhergesehene Ereignisse übrig bleiben. Sinnvoll ist es, sich bei der Festlegung der monatlichen Rate an der aktuell zu zahlenden Miete zu orientieren. Oft kann ein Eigenheim, wenn der Kredit gewährt und der Kaufpreis bezahlt wurde, schnell bezogen werden. Die Belastung durch die Miete entfällt dann. Die monatliche Rate sollte nicht höher als die Miete sein. Bei der Planung der Immobilienfinanzierung hilft ein Kreditrechner im Internet.

Jetzt Baufinanzierungen bei Tarifcheck.de vergleichen.

Was bei den Zinsen zu beachten ist?

Ein Kredit für den Kauf eines Eigenheims wird langfristig abgeschlossen. Es ist daher wichtig, auf günstige Zinsen zu achten. Die Zinsen für einen Baukredit sind abhängig von der marktüblichen Zinssituation, die sich am Leitzins orientiert, der von der Europäischen Zentralbank festgelegt wurde. Die Höhe der Zinsen wird jedoch auch von der Kreditsumme, von der Laufzeit und von der Bonität des Kreditnehmers bestimmt. Die Kreditwürdigkeit des Antragstellers wird durch ein solides Eigenkapital, ein Einkommen in angemessener Höhe, aber auch durch eine Lebensversicherung, die als Sicherheit dient, verbessert. Die Rate für einen Kredit setzt sich aus dem Anteil der Tilgung und aus den Zinsen zusammen. Wichtig sind langfristig günstige Zinsen. Ein Vergleich der Zinsen bei den verschiedenen Banken ist unerlässlich. Kreditinteressierte sollten Angebote von mehreren Banken einholen und vergleichen.

Günstige Zinsen ausnutzen

Richtige Laufzeit der Zinsbindung vereinbaren
Richtige Laufzeit der Zinsbindung vereinbaren

Da ein Immobilienkredit langfristig ist, wird eine Periode der Zinsbindungsfrist vereinbart, bei der sich die Zinsen nicht verändern. Ist die Frist für die Zinsbindung abgelaufen, erfolgt eine
Anschlussfinanzierung für den Rest der Kreditsumme. Zumeist erstreckt sich diese Zinsbindung über max. 15 Jahre Laufzeit. In Zeiten niedriger Leitzinsen der Europäischen Zentralbank sollte die Zinsbindungsfrist langfristig festgelegt werden, um niedrige Zinsen auszunutzen. Im umgekehrten Fall, bei einem hohen Leitzins, gilt es, die Zinsbindungsfrist nur über einen möglichst kurzen Zeitraum zu vereinbaren und dann, wenn die Zinsen wieder niedriger sind, eine Anschlussfinanzierung vorzunehmen.

Das abgezahlte Eigentum
Das abgezahlte Eigentum

Wurde eine günstige Finanzierung gefunden, wird die Kreditwürdigkeit geprüft. Beim Vorliegen aller Voraussetzungen erfolgt der Vertragsabschluss. Eine Grundschuld wird eingetragen. Nach erfolgter Tilgung wird die Grundschuld gelöscht.

 

 

Anleihen

Wir schreiben das Jahr 2018

Immobilienblase?
Immobilienblase?

Der Leitzins befindet sich auf einem Rekordtief, sodass die Anlage in Bankprodukte ohne ein überhöhtes Risiko einzugehen kaum Rendite abwirft. Und das von renommierten Finanzexperten prognostizierte Platzen der Immobilienblase lässt viele potenzielle Anleger am Erfolg des Immobilienmarktes zweifeln. Zu Recht suchen daher immer mehr deutsche Anleger eine zukunftsfähige sowie renditeversprechende Anlagemöglichkeit und stoßen hierbei auf Anleihen.

Was sind Anleihen?

Mit der Börse verbindet der Durchschnittsdeutsche in erster Linie den Aktien-, jedoch selten den Anleihenmarkt. Dabei können Anleihen vor allem für potenzielle Anleger ohne breit gefächertes Expertenwissen in Sachen Wertentwicklung interessant sein.

Urkunde
Urkunde

Anleihen, auch Schuldverschreibungen genannt, sind Wertpapiere, in denen ein privates Vermögensrecht so verbrieft ist, dass zur Ausübung des Rechts der Besitz der Urkunde erforderlich ist. Letztere erhält man, wenn man eine Schuldverschreibung erworben hat. Oftmals ist es die Bundesrepublik Deutschland, die einzelnen Bundesländer, größere Städte und große Unternehmen, welche für geplante Investitionen hohe Summen, welche sich nicht aus laufenden Einnahmen und Erspartem finanzieren lassen, benötigen. Eine für diese Emittenten kostengünstige Alternative zum Bankdarlehen ist hierbei die Herausgabe von Schuldverschreibungen.

Ein Emittent wie zum Beispiel die Deutsche Bahn AG nimmt durch die Ausgabe von Anleihen einen Kredit von vielen verschiedenen Anlegern über den Anleihenmarkt auf. Voraussetzung für die Herausgabe der Anleihen ist die Stückelung der benötigten Geldsumme. Benötigt die Deutsche Bahn AG beispielsweise 100 Millionen Euro für ihre Investition, dann können Sie die Anleihen für jeden Anleger auf 100,00 Euro pro Schuldverschreibung stückeln. Weiterhin muss eine von einem Anleger gekaufte Anleihe mit einer standardisierten Urkunde übertragen werden, damit dieser jederzeit seine Rechte geltend machen kann. Als Käufer von Schuldverschreibungen treten neben Privatpersonen auch Großanleger wie Banken, Versicherungsgesellschaften und Investmentfonds auf.

Die Bahn als Emittent
Die Bahn als Emittent

Schuldverschreibungen – Ihre Stärke liegt in der Sicherheit

Für die Herausgeber von Schuldverschreibungen liegen die Vorteile auf der Hand: Der Emittent sichert sich durch die Ausgabe von Anleihen einen für sich besseren Zinssatz als bei einem Bankdarlehen. Weiterhin umgeht er so die strengen Auflagen des Aktienmarktes wie etwa eine jährlich zu organisierende Jahresversammlung, wenn er sich am selbigen beteiligen wollen würde. Der Anleihenmarkt ist somit kostengünstig und weitestgehend unbürokratisch. Der Anleger profitiert hingegen von zahlreichen Vorteilen. So erhält er ein Wertpapier mit einer jährlich festen Verzinsung und einer zuvor vereinbarten Laufzeit. Er kann also bereits vor Kauf der Anleihe berechnen, wie hoch sein Gewinn nach Ablauf der Laufzeit ist. Hinzu kommt, dass ausgewählte Emittenten eine Überschussverzinsung vereinbaren, die dann greift, wenn der Herausgeber der Schuldverschreibungen gut gewirtschaftet hat.

Sicherheit
Sicherheit

Als besonders sicher gelten die Anleihen, weil man als Anleger Anteilsinhaber am Fremdkapital, und nicht wie bei Aktien, Anteilsinhaber am Eigenkapital ist. Dies hätte im Falle einer Insolvenz zur Folge, dass man als Gläubiger in vorderer Reihe steht, um seine Ansprüche geltend zu machen, während Aktieninhaber das Schiff meist zuletzt verlassen.

Die Kehrseite der Medaille

Ein bekanntes Bonmot besagt: „Wer gut essen will, kauft Aktien, wer gut schlafen will, kauft Anleihen.“ Dies mag zwar einen wahren Kern haben, allerdings können Schuldverschreibungen auch einige nennenswerte Nachteile mit sich bringen. So ist es richtig, dass Schuldverschreibungen für verhältnismäßig wenig Geld eingekauft werden können und eine feste Verzinsung haben. Allerdings ist der Kauf von Anleihen im Hinblick der Ertragsmöglichkeiten von Aktien meist nur langfristig lukrativ.

Langsam aber stetig
Langsam aber stetig

Kurzfristig hohe Gewinne wie auf dem Aktienmarkt sind nicht realisierbar. Zuletzt haben Anleger von Anleihen keine Mitgestaltungsrechte am Unternehmen, wie sie auf dem Aktienmarkt bekannt sind. Wer eine Anleihe erwirbt, muss sich dessen bewusst sein, dass er ausschließlich langfristig an der stabilen Wertentwicklung des Herausgebers profitiert.

 

ETF Fondssparen als Alternative zu Nullzinsen

Sparen für die Altersvorsorge ohne Zinsen?

Es ist wirklich zum Jammern, zu Beginn des neuen Jahres erhält man meist von seiner Bank die ernüchternde Zinsabrechnung des vergangenen Geschäftsjahres. Leider muss man dann bitter feststellen, dass das regelmäßig ersparte Geld kaum Zinsen erwirtschaftet hat. Dies ist leider nicht verwunderlich, da die EZB (Europäische Zentralbank) nach wie vor eine ultralockere Geldpolitik fährt. Sie belässt weiterhin die Leitzinsen schon seit längerer Zeit bei Null Prozent. Bei Geschäftskonten erheben einige Banken deswegen bereits Negativ- bzw. Strafzinsen. Unternehmen verlieren also bares Geld wenn sie es auf der Bank „parken“ statt es zu investieren. Für Privatkunden hat dies hingegen allgemein zur Folge, dass Banken keine oder nur noch sehr geringe Zinsen auf die (Geld-)Einlagen ihrer Kunden zahlen. Im Gegenteil erheben die Banken stattdessen gerne teure Gebühren. Damit schrumpft das angesparte Geld stetig anstatt zu wachsen. Einen Ausweg können ETF und Fonds bieten.

Ein vereinfachtes Rechenbeispiel

Rechenbeispiel mit Zinseszins
Rechenbeispiel mit Zinseszins

Wenn man 10 Jahre lang jeden Monat 100 Euro auf ein Tagesgeldkonto mit einem konstanten jährlichen Zinssatz von 0,5 Prozent einzahlt, was zugegeben eher eine optimistische Annahme ist, erhalte ich nach 10 Jahren inkl. Zinseszins nur 306,87 Euro Zinsen. >Die Berechnung<

 

Aus diesem Grund sind klassische Bankprodukte wie Sparbücher, Festgeld- oder Tagesgeldkonten vor allem in dieser Niedrigzinsphase für den langfristigen Vermögensaufbau zur Altersvorsorge nicht zu empfehlen. Stattdessen sollte man sich nach sinnvolleren Alternativen umschauen. Eine sehr gute Alternative zum langfristigen Vermögensaufbau kann daher das Fondssparen sein.

Mining Anleitung Teil 1: Die Einkaufsliste

Den ersten Teil der Reihe mit Anleitungen zum Bau des eigenen Mining-Rigs im Bereich Kryptowährung möchte ich mit einer art Einkaufsliste für das Mining Rig starten. Es werden ein paar Komponenten aus dem Bereich PC Hardware, Software, sowie aus dem Baumarkt Zubehör wie Schrauben und Werkzeug benötigt. Man kann diese Gegenstände einfach online bestellen z.B. bei Amazon oder einfach im Baumarkt kaufen.

Mining – Kryptowährungen schürfen

Wie es mit dem Mining bei mir begann….

Es war so im April-Mai 2017. Ich habe mal wieder Steam angeschmissen und wollte eigentlich nur eine Runde Quake Live spielen als mir ein neuer Titel empfohlen wurde: Playerunknown’s Battleground. Nach der Installation und den ersten Runden wurde mir schnell klar, dass ich meinem PC ein kleines Upgrade gönnen muss um eine vernünftige Performance zu erreichen. In den gängigen Onlineshops waren viele Grafikkarten ausverkauft. Der Preisvergleich zeigte einen sogar einen Anstieg der Preise für neue Grafikkarten. Etwas verwundert machte ich mich dann in den Kleinanzeigen auf die Suche nach einer Gebrauchten Grafikkarte…. im Anzeigentext fand ich folgende Beschreiben:

Verkauft wird eine AMD Radeon Grafikkarte, wurde nur zwei Wochen zum Mining benutzt.

Wofür steht „Get and Stay Rich“?

0

Bill Gates, Warren Buffet, Jeff Bezos und fünf weitere Milliardäre besitzen mehr als die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung.

Willkommen bei Get and Stay Rich! Wussten Sie schon, dass die acht reichsten Menschen der Welt ein größeres Vermögen besitzen, als die ärmere Hälfte der gesamten Bevölkerung der Erde. Diese Tatsache geht aus dem Oxfam-Bericht hervor, welcher Anfang dieses Jahres parallel zum Beginn des Weltwirtschaftsforums in Davos veröffentlicht wurde.

Luxusyacht
Luxusjacht

Die Schere zwischen Arm und Reich wird immer größer. Die einen leisten sich Privatjets und Luxusjachten wohingegen die anderen nicht mehr in der Lage sind ihren Lebens-unterhalt zu bestreiten. Selbst wirtschaftlich starke Länder wie Deutschland bilden dabei keine Ausnahme. So ist laut Statistischem Bundesamt knapp jeder Fünfte in Deutschland von Armut gefährdet.

Altersarmut
Altersarmut

Auch zum Thema Altersarmut gibt es alarmier-ende Zahlen. Immer weniger Pensionäre können noch von ihrer Rente leben. Einige müssen trotz ihres Ruhestandes zusätzliche Nebenjobs annehmen, um die Miete bezahlen oder Lebens-mittel kaufen zu können. Doch wodurch kommt diese Ungleichheit und kann man diesen Trend irgendwie aufhalten?

 

Der erste Schritt lautet:

Finanzielle Aufklärung

Genau hier setzt die Idee von Get and Stay Rich (GNSR) an. Es ist eine Plattform die nützliche Informationen rund um das Thema Finanzen für jedermann bieten soll um so wertvolle Aufklärungsarbeit auf diesem Gebiet zu leisten. Jeder Mensch sollte die Möglichkeit haben Vermögen aufzubauen und dies zu behalten und weitergeben zu können. Dabei spielt es keine Rolle, welches Einkommen, welche Ausbildung oder welches Vorwissen jemand besitzt. Get and Stay Rich richtet sich an alle Interessenten gleichermaßen, egal ob Handwerker, Bürokraft oder Arzt.

Get and Stay Rich - Alle gemeinsam!
Get and Stay Rich – Alle gemeinsam!

Leider sucht man finanzielle Kompetenz auf den meisten Lehrplänen von Schulen, Universitäten oder Berufen vergeblich. Es ist ein Trugschluss zu glauben, dass mit wachsendem Einkommen automatisch der Umgang mit Geld erlernt wird. Denn mit steigendem Einkommen erhöhen sich bei vielen Menschen gleichzeitig auch die Ausgaben, sodass am Monatsende trotz vergleichsweise hohem Einkommen nichts mehr für die Geldanlage oder Vorsorge übrig bleibt. Aus diesem Grund stehen später besonders häufig auch ehemalige Gutverdiener – nachdem sie aus ihrem Job ausgeschieden sind – ohne Vermögen da. So haben die meisten Menschen – egal ob Gering- oder Gutverdiener – oftmals keinen Überblick über ihre Ausgaben.

Sparen
Sparen

Oftmals wird ein sparsamer Umgang mit Geld mit Verzicht gleichgesetzt, aber das ist ganz klar falsch, denn dort wo die Kosten anfallen verbinden die meisten Menschen keinen Komforteinschnitt. Ausgabekosten sind z.B. teure Kredite mit langen Laufzeiten, teure und unnötige Versicherungen, hohe Gebühren beim Girokonto und viele weitere Kostenfresser die dem Grundpfeiler des Vermögensaufbaus im Wege stehen.

Get and Stay Rich – Eine Finanzplattform für alle!

Aber die eigenen Ausgaben zu kontrollieren ist nur eines von vielen weiteren Themenfelder die Get and Stay Rich behandeln wird. In Zukunft soll die Online-Plattform zu einem reichen Wissensschatz zu den verschiedensten Finanzthemen heranwachsen. Dabei sollen z.B. Themen wie Altersvorsorge, Versicherungen, Kryptowährungen, Geldanlage, Aktien, Fonds, Derivate und viele Weitere behandelt werden um so jedem zur finanziellen Aufklärung zu verhelfen. Get and Stay Rich ist noch im Aufbau und wir sind dabei die Plattform stetig zu verbessern. Das Ziel ist, dass zukünftig jeder der Lust hat, sein Finanz-Know-How mit anderen zu teilen in die Lage versetzt wird, dies auch zu tun. Meldet euch gerne schon bei Get and Stay Rich an und erstellt euer eigenes Profil. So könnt ihr bereits Beiträge kommentieren und zukünftig auch selbst verfassen. Zudem ist ein Austauschforum für alle geplant. Wir halten euch auf dem Laufenden wenn es neue Funktionen oder Inhalte gibt! Falls ihr Ideen oder Vorschläge habt, zögert nicht uns dies z.B. über das Kontaktformular mitzuteilen. Bis dahin wünschen wir euch viel Spaß bei Get and Stay Rich.